Bernsteinkette Baby

Bernsteinkette BabyBaby spielt mit einer Bernsteinkette
Wenn Kinder Zähne bekommen, dann kann das an den Nerven der Eltern zehren. Manche Babys verwandeln sich dann vom lachenden Sonnenschein zum schlechtgelaunten und unausgeschlafenen kleinen Haustyrannen. Also muss etwas her, dass den gewohnten Wonneproppen wieder zum Vorschein bringt. Natürlich dazu noch.

Ein natürliches Mittel ist die Bernsteinkette für Babys. Zwar lässt sich die Wirkung der ätherischen Öle auf zahnende Babys wissenschaftlich nicht nachweisen, dennoch wird die Bernsteinkette für Babys von Omas, anderen Müttern und zahlreichen Hebammen fast als Geheimtipp weiter gegeben. Denn auch wenn die Wissenschaft es für unmöglich ansieht, dass das Jahrmillion alte versteinerte Harz helfen könnte, beobachten viele Eltern eben genau das: Ihr Kind fühlt sich mit der Bernsteinkette sichtbar wohler und schläft wieder besser. Bernstein werden seit Jahrhunderten Heilkräfte zugeschrieben. Darauf schwören Mütter ebenso wie Hebammen.



Eine solche Bernsteinkette ist natürlich auch ein tolles Geschenk für Babys und Kleinkinder, die noch nicht alle Zähne haben.

Geheimtipp für zahnende Babys: Die Bernsteinkette


Bernstein ist ein alter Schmuckstein. Zwar ist Bernstein kein Mineral, er besteht aus fossilem Harz. Bäume produzieren Harzbalsam, um eine beschädigte Baumrinde zu schützen. Dies flüssige Balsam wird dann zu Harz. Und Bernstein ist ein solches Harz, dass vor mehreren Millionen Jahren eingeschlossen und dann versteinert wurde. Schon wegen dem Alter und seiner Herkunft wundert es nicht, dass dem Bernstein schon lange Heilkraft nachgesagt wird. Und so gilt er nicht nur als schöner Schmuckstein, sondern eben auch als Heilstein. Über seine Anwendung berichtete auch Hildegard von Bingen (12. Jahrhundert) und auch in anderen alten Medizinbüchern findet er sich wieder.

Darauf beim Kauf einer Bernsteinkette fürs Baby achten

Folgende Punkte sollten neben der Echtheit des Bernsteins beim Kauf unbedingt beachtet werden, da die Bernsteinkette ja für Babys gedacht ist:

Sicherheitsmerkmale Bernsteinkette Baby
Bernstein aus dem Baltikum: Bernsteinketten liegen heute noch Echtheitszertifikate bei. Die Ketten und Perlen werden meist aus echten Bernstein vom Baltikum angefertigt. Mehr über Bernstein und Tipps, um echten Bernstein zu erkennen.

Sollbruchstelle bei Babybernsteinkette Pflicht

BernsteinketteBernsteinkette
Die Bernsteinkette sollte ausdrücklich für Babys sein und damit über die richtige Länge (ca. 35 Zentimeter) verfügen. Noch wichtiger ist es, dass die Kette eine Sollbruchstelle hat. Denn wenn das Baby irgendwo hängen bleibt, könnte eine normale Kette es verletzen, womöglich sogar ersticken. Das kann mit einer Sollbruchstelle in der Babybernsteinkette nicht passieren. Denn diese bricht vorher, bzw. geht auf, wie bei dem so beliebten Magnetverschluss. Daher sind Bernsteinketten mit Magnetverschluss für Babys besser geeignet, als es die mit Schraubverschluss sein könnten.

Außerdem sollten die einzelnen Bernsteinperlen durch Knoten gesichert sein. Falls der (stabile) Baumwollfaden doch mal reißen sollte, gehen so wenigstens keine Perlen verloren und können damit auch nicht das Kind gefährden.

Ist eine Bernsteinkette fürs Baby gefährlich?

Man sollte seinem Baby nur eine Bernsteinkette geben, die auch für es geeignet ist. Es gibt viele Bernsteinketten, die als normaler Schmuck für Erwachsene gedacht sind. Diese sind für Babys ungeeignet. Denn bei ihnen fehlt die sog. Sollbruchstelle und so besteht die Gefahr, dass sich das Kind mit der Kette strangulieren könnte. Daher sollte eine Baby Bernsteinkette am besten über einen Magnetverschluss verfügen, der im Notfall auch auf geht. Leider gibt es auch einige Bernsteinketten mit Schraubverschluss, ob man eine solche Kette seinem Nachwuchs umhängen möchte, muss man natürlich selbst entscheiden, empfehlen kann man es aber nicht.

Beim Verschluss einer Babykette sollten Eltern keine Abstriche machen.

Im Zweifelsfall sieht eine solche Kette aus Naturmaterialien immer hübsch aus. Und wenn man eine spezielle Kette für Babys verwendet und diese auch eine Sollbruchstelle hat, dann schadet sie nicht. Auch wenn man eine Babykette verschenkt, sollte man unbedingt die Sicherheitsmerkmale beachten.

Alternative Bernsteinarmband für Babys

Bernstein suchen und finden KOMPAKT (Wachholtz Kompakt)

Bernsteinarmband Baby

ab 11 cm Länge
Alternative zur Bernsteinkette
Hilft beim Zahnen
Preis 11,17 Euro

Jetzt kaufen
Zwar sind spezielle für Babys gefertigte Bernsteinketten mit Magnetverschluss eine sichere Lösung, dennoch wollen manche besorgten Eltern keine Kette um den Hals ihres Babys sehen. Oder sie möchten zumindest nachts darauf verzichten. In diesem Fall kann auch ein Bernsteinarmband (dass auch am Fuß getragen werden kann und so zum Bernsteinfußkettchen wird) eine gute Alternative sein. Das Armband aus Bernstein wird einfach unter der Kleidung angebracht, so liegt es auf der Haut und die ätherischen Öle können wirken. Und das Baby kommt nicht an das Bernsteinarmband ran und kann nicht daran ziehen.

Wie wirkt die Bernsteinkette beim zahnendem Baby?

Bernstein enthält ätherische Öle. Diese Öle sind es, die dem Baby beim Zahnen helfen. Damit die ätherischen Öle des Bernsteins wirken können, soll die Bernsteinkette daher oft und lange und das auf der nackten Haut getragen werden.

Die Wirkung der Bernsteinkette entfaltet sich nicht durch Kauen auf den Bernsteinperlen. Dafür gibt es geeignetere Zahnungshilfen wie die Veilchenwurzel, Beißringe (auch aus Kautschuk) oder ein sauberer kalter und nasser Waschlappen.
Siehe auch Bernstein Heilwirkung und Wirkung Bernsteinkette zahnende Babys.

Wirkung begeistert viele Eltern

Einen wissenschaftlichen Beweis für die Wirkung der Bernsteinkette auf zahnende Kleinkinder gibt es zwar nicht, dennoch begeistert sie viele Eltern. Manche berichten sogar, dass ihr Baby die Kette mal kurz nicht tragen konnte, weil sie zum Beispiel vergessen wurde. Das Kind wurde unleidig und erst, nachdem es wieder seine Bernsteinkette um hatte, wurde es wieder ruhiger und fröhlicher. Siehe auch Erfahrungen mit der Bernsteinkette fürs Baby. Allerdings soll nicht verschwiegen werden, dass es auch Eltern gibt, die keine bzw. kaum merkliche Veränderungen bei ihren Babys feststellen konnte. Es wurde auch nicht schlimmer, so dass sie sich mit der Kette als hübschen Schmuck abfanden. Siehe auch Erfahrungen mit der Bernsteinkette.


So wird die Bernsteinkette richtig getragen

Damit die Bernsteinkette ihre Wirkung entfalten kann, muss sie richtig angewendet werden. Idealerweise wird die Bernsteinkette auf der Haut getragen und das unter der Kleidung. Zum einen kann der Bernstein auf der Haut seine Wirkung besser entfalten, zum anderen ist die Kette hier noch einmal geschützt. Andere Kinder können an ihr nicht ziehen und meist kommt das Baby selbst auch nicht mehr an die Kette heran. Wobei dies auch nicht schlimm wäre, schließlich kann dank Magnetverschluss und einzeln verknüpften Perlen auch nichts passieren, wenn das Baby an der Kette reißen sollte. Gut wäre es, wenn das zahnende Baby die Kette möglichst lange und möglichst oft trägt.

Extratipp Energie der Mutter - Schwingungen übertragen

Einige Mütter schwören darauf, die Bernsteinkette erst einmal selbst zu tragen und sie dann ihrem Kind zu geben. So nimmt die Kette zunächst ihre mütterliche Energie auf, die dann später auf das Kind übertragen wird und dort noch einmal positiv wirken kann.

Da Heilsteine - und Bernstein gehört zu den Heilsteinen - Energie und Schwingungen übernehmen, sollte eine Bernsteinkette auch nicht von mehreren Kindern getragen werden. Jedes Kind sollte also seine eigene Kette haben, die nur von ihm selbst und eben von der Mutter getragen wurde bzw. wird.

Pflege der Bernsteinkette

Auch eine Bernsteinkette für Babys brauch ein wenig Pflege. Es reicht, wenn die Kette einmal pro Woche etwa fünf Minuten unter fließendem, lauwarmen Wasser gereinigt wird. Um die positiven Kräfte zu erhalten, ist es wichtig, dass es fließendes Wasser ist. Das spült zum einen natürlich Schmutzpartikel fort, hilft aber auch dabei, die positive Wirkung des Heilsteins wieder herzustellen. Die Kette lädt sich wieder auf. Oft wird empfohlen, Ketten zum Aufladen in die Sonne zu legen. Dies sollte man mit einer Bernsteinkette für Babys auf keinen Fall zur Mittagszeit oder für längere Zeit im Hochsommer tun, da Bernstein durch Sonne porös und brüchig werden kann. Aus Sicherheitsgründen sollte dies unbedingt vermieden werden. Aufladen kann man eine Bernsteinketten aber auch in Mondlicht oder früh am Morgen im Sonnenlicht. Dann hat die Sonne auch noch nicht die Kraft, um Bernstein porös werden zu lassen.

Heilkraft des Bernsteins erhalten

Das Aufladen durch Mondlicht bzw. Sonnenlicht bewirkt zudem noch eine weitere Reinigung des Bernsteins. Hierbei geht es weniger um Schmutz oder Hautschuppen, sondern um die Reinigung eines Heilsteins, um dessen Kräfte zu erhalten.

Verschiedene Zahnungshilfen

Die meisten Zahnungshilfen beruhen darauf, dass Babys um den Spannungsschmerz und Druck im Mund zu lindern gerne auf Dingen herumkauen. Das kann sogar das eigene Fäustchen sein. Die Bernsteinkette ist allerdings eine Zahnungshilfe, die nicht zum Kauen gedacht ist.

Verschiedene Zahnungshilfen
ZahnungshilfeWirkung
Bernsteinkettenatürliche ZahnungshilfeTragen
Veilchenwurzelnatürliche ZahnungshilfeKauen
Beißringkann Weichmacher enthaltenKauen
Kalter WaschlappenHausmittelKauen

Bernsteinketten zählen zu den natürlichen Zahnungshilfen

Eine weitere natürliche Zahnungshilfe fürs Baby ist neben der Bernsteinkette auch die Veilchenwurzel. Und es gibt inzwischen auch Beißringe aus Naturkautschuk. Hilfe beim Zahnen.



Bernsteinkette BabyBaby spielt mit einer Bernsteinkette